hg-papier-hell.jpg

Der Verein glück.schule

Die etwas andere Lerngruppe
zur Entwicklung und STärkung von Kompetenzen für die Welt des 21. Jahrhunderts

Unsere Vision


Im Rahmen unseres Forschungsprojekts "Heterogenität und Wirksamkeit moderner Lerntechniken auf Basis der neuesten Erkenntnisse der Hirnforschung" wollen wir eine der attraktivsten und nachhaltigsten privaten Lerngruppen anbieten, und so Kinder wie auch Eltern in ihrem Entschluss zum "Homeschooling" unterstützen und stärken. Ziel unseres Vereins ist die Gründung und Schaffung von Lebens- und Spielraum, in dem sich die Kinder frei entfalten und sich zum inspirierten Lernen und Forschen treffen können.


Anders und kreativ lernen ist der Grundsatz unseres Vereins, der sich Kindern im häuslichen Unterricht annehmen wird. Viele Elternteile haben die Notwendigkeit berufstätig zu sein und wünschen ihren Kleinen vor allem ein freies gehirngerechtes Lernen und den sozialen Austausch mit anderen Kindern. Dafür wollen wir sorgen.

„Anders und kreativ lernen“
ist der Grundsatz unserer freien, selbstorganisierten Lerngruppe für Volksschulkinder im Alter von 6-10 Jahren.

farbklecks-tuerkis.png

Warum?

 

Im Einzugsgebiet von Kufstein gibt es bis dato keinen vergleichbaren Verein, der solch ein Angebot speziell für Kinder im häuslichen Unterricht bereit stellt. Das kindliche Spiel steht bei uns im Vordergrund und die didaktischen Inhalte werden so für jedes Kind individuell von Jahr zu Jahr begreifbar und vor allem kindgerecht aufgearbeitet. Nur so kann vernetztes, komplexes, kreatives und kritisches Denken verinnerlicht werden. WOLLEN - nicht MÜSSEN - das ist die Motivation in der glück.schule.

Was dich begeistert,
macht dich genial.

ANDRÈ STERN

gluecksmaedchen-mit-schrift.png
 
kinder-schreiben-lernen.jpg

Pädagogisches Konzept

Eine Symbiose unterschiedlicher neuer und erprobter pädagogischer Konzepte, basierend auf aktuellen neurowissenschaftlichen Erkenntnissen.

 

Inspirieren lassen wir uns u.a. von Menschen wie Maria Montessori, André Stern, dem Neurobiologen Prof. Dr. Gerald Hüther und dem Gedächtnistrainer Ricardo Leppe.

 

Lernen
ist entdecken.

kinder-am-see.jpg
kinder-lesen.jpg

Projekte.
altersübergreifend.
Kein Stundenplan.
Gelebte Inklusion.

Optimale Voraussetzung für das 21. Jahrhundert

Verschiedenste, individuell angepasste Lernmethoden aktivieren den Forscherdrang von Kindern, fördern Kreativität, selbstständiges Denken, kommunikative Fähigkeiten, eigenständiges Lernen und weitere „21st century skills“. So werden junge Menschen optimal auf das Leben und den weiteren Bildungsweg vorbereitet.

ausflug-kinder.jpg
inklusion-gruppe.jpg

Wertschätzung und Gelebte Inklusion

Die altersgemischte Gruppe bietet die Möglichkeit, mit Unterschieden respektvoll umzugehen. Die Stärken jedes Einzelnen werden wertschätzend anerkannt und gefördert.

Inklusion wird gelebt: jeder darf "sein" und sich auf seine Art in die Gruppe einbringen.
www.derclub21.at

Alt trifft Jung

Ein weiterer essentieller Baustein unseres Vereins ist das Miteinander von Jung und Alt. Wir wollen im Rahmen der glück.schule Kufstein viele Gelegenheiten schaffen, damit ältere und sehr junge Menschen miteinander und voneinander lernen.

 

Die Älteren stellen den Jüngeren ihren reichen Schatz an Erfahrungen und an Wissen zur Verfügung. Die Jüngeren bereichern die Älteren durch ihren Wissensdurst und ihren großen Lebenshunger.

 

Auf diese Weise wird generationenüberschreitend Glück gestiftet und erhalten.

Lesen lernen

Lernimpulse und Begleiter

Wir integrieren verschiedene pädagogische Vorstellungen in unseren Konzepten und setzen diese in vielfältiger Weise um.

Neben einem kleinen Team an Grundschul-, Sonder- und Elementarpädagog(inn)en greifen wir regelmäßig auf Gäste aus dem Handwerk, der Wirtschaft oder dem Sozialen Bereich zurück, die ihren großen Wissens- und Erfahrungsschatz gerne mit den Kindern der glück.schule teilen.

samen.jpg
hg-papier-hell.jpg

Bestandteile des Lernens sind auch das Spielen, soziale und emotionale Erfahrungen und die Interessen der Kinder. Große Teile der gemeinsam verbrachten Zeit spielen sich nicht in Schulräumen ab, sondern draußen in der Natur und in der realen Welt.

Hast du Fragen, bist an einer Partnerschaft interessiert oder möchtest uns unterstützen? Schreib uns!